Rohstoffe

Rohstoffe und Inflation: kann mit einer Investition in Rohstoffen ein Inflationsschutz gelingen? Immer wieder werden Rohstoffe als mittel- und langfristig sicheres Zugpferd beworben. Tatsächlich sprechen viele gute Gründe für einige Rohstoffe.

Der Anlagehorizont der meisten Anleger dürfte aber so lange nicht sein, sodass die aktuellen Kurse häufig nicht das Potenzial der Rohstoffe widerspiegeln. Und letztlich zählt der jeweils aktuelle Kurs. Dieses Risiko bleibt immer und kann nie verlässlich vorhergesagt werden.
Vereinfacht bestimmen auch bei Rohstoffen Angebot und Nachfrage den Preis. Betrachten wir einige Argumente in dieser Gleichung.

Steigende Nachfrage nach Rohstoffen

Die Weltbevölkerung wächst. Gerade in den Schwellenländern wächst die Bevölkerung überproportional stark. Besonders dort steigt der noch niedrige Lebensstandard stark an. Zudem wächst die Lebenserwartung – auch und vor allem in den Schwellenländern.

Beispiel: Autodichte

LandEinwohner in Mio.% der WeltbevölkerungAutos pro 1000 Einwohner
Deutschland821%546
USA2965%770
Indien108017%7
China130620%8
Stand:Febraur 2010; Quelle: Union Investment

Sinkende Ressourcen bei Rohstoffen

Land und Wasser sind begrenzt und in vielen Bereichen knapp. Klimawandel und zunehmende Umweltverschmutzung machen manche Rohstoffe unbrauchbar. Bei knapperen Rohstoffen steigen häufig die Produktionskosten.

War diese Seite hilfreich für Dich?

Warum? Danke für Deine Hinweise, Verbesserungsvorschläge.

Schreibe einen Kommentar