USA vor Bankrott wegen Schuldengrenze

Kein Fragezeichen hinter dem Titel USA vor dem Bankrott. Eher noch ein Ausrufezeichen. Da quälen wir uns mit dem Finanzausgleich in der EU, dabei droht auch der USA der Bankrott. Klar hatte man die enorme Schuldenlast sowie die großen Konjunkturprogramme der USA auf dem Radar, vielleicht hat sich manch einer mit dem kanadischen Dollar oder Schweizer Franken anstatt dem Euro oder US-Dollar beschäftigt, aber so richtig wahrhaben wollte wohl keiner, dass der USA tatsächlich der Bankrott droht. Über die Folgen wird bereits viel spekuliert, ein beruhigendes oder verlässliches Szenario besteht (noch) nicht. Daher hier zu den Fakten in Kurzform.

USA droht der Bankrott wegen der Schuldengrenze

Timothy Geithner, US-Finanzminister, hat in einem offenen Brief an den neuen Kongress ganz klar und unverblühmt vor einem Bankrott der USA gewarnt. Er will damit das Bewusstsein und die Verantwortung für die möglichen, realen Folgen schärfen. Denn letztlich liegt es nun (zumindest auch) am Kongress und dessen Abstimmungen, ob es für die USA nicht bereits zu spät ist. Dahinter steckt auch politisches Kalkül, da im aktuellen Kongress die Republikaner die Mehrheit innehaben. Aber vor allem in der Sache soll dieser Brief aufrütteln.
So haben die beispiellosen Steuererleichterungen und Konjunkturprogramme unter Bush und Obama die Staatsverschuldung der USA enorm nach oben getrieben. Allein im letzten Halbjahr machten die USA 1.000 Milliarden neue Schulden. 1.000.000.000.000 US-Dollar. 1
Daher droht nun die zuletzt 2006 bestätigte Schuldengrenze von 14,3 Billionen Dollar die USA zu ersticken und deren Handlungsspielraum zu blockieren. Kurioserweise hatte auch Obama 2006 gegen eine Anhebung dieses Limits gestimmt. Nun wird die Anhebung der Schuldengrenze wohl bis spätestens Mitte Mai essentiell sein, da laut US-Finanzminister dann spätestens das Limit erreicht sei. Der Kongress muss also bis dahin die Schuldengrenze anheben bzw. einer Anhebung zustimmen. Dabei hatten die Republikaner die Mehrheit im Kongress vor allem durch ihre Kritik am verantwortungslosen Schuldenmachen erreicht. Schwierig nun für das breite Volk glaubhaft zu enstcheiden.
Allerdings wurde die Schuldengrenze, auch Schuldenobergrenze genannt, in den letzten 50 Jahren bis dato ganze 74mal erhöht. 2

War diese Seite hilfreich für Dich?

Warum? Danke für Deine Hinweise, Verbesserungsvorschläge.

  1. PNP, 8.1.2011, S. 5 (↥)
  2. PEW Fiscal Analysis Initiative (↥)
Standardbild
Robert Hartl
Robert Hartl studierte Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie Caritaswissenschaft und werteorientiertes Management in Regensburg und Passau. Als Lehrerkind versucht er alle Hintergründe und Zusammenhänge zu verstehen. Beim Thema Inflation oder Deflation war das oftmals besonders knifflig. Daher diese Webseite.

2 Kommentare

  1. Will China den Kurs der eigenen Währung drücken?…

    Vor einiger Zeit tobte ein regelrechter Währungskrieg zwischen China und den USA – und die Nordamerikaner warfen der Volksrepublik vor, den Yuan absichtlich niedriger zu bewerten. China wertete die eigene Währung dann auf, die USA waren mehr oder minde…

  2. […] soweit kommen, dass der deutsche Bankenmarkt kollabiert, was eher unwahrscheinlich ist, selbst wenn die USA in den Bankrott gehen, dann ist sowieso alles nicht mehr sicher – und nur der, welcher auf Sachwerte gesetzt hat, wird […]

Schreibe einen Kommentar