Japan bald insolvent

Japan droht die Insolvenz. Wegen eines Streits zwischen Regierung und Opposition droht dem bereits hochverschuldeten Japan die Insolvenz. So muss die regierende demokratische Partei Japans (DPJ) neue Staatsanleihen ausgeben, um das benötigte Geld zu erhalten. Die Opposition ist dagegen. Laut Premier Yoshihiko Noda bleibt ansonsten nur, die Ausgaben bis November um 50 Milliarden Euro (5 Billionen Yen) zu kürzen. Erreichen die politischen Parteien keinen Kompromiss, bleiben nur harte Einschnitte für die Bürher oder Insolvenz Japans.

Japan plagt Deflation

Über die letzten Jahre hinweg war Japan eines der wenigen Länder mit Deflation über längere Phasen hinweg. Das führte zu zahlreichen Problemen, welche nun die Schuldenlast immer grenzwertiger ansteigen ließen. Damit hat sich vor kurzem auch die FTD befasst.
Deflation/ Inflation in Japan seit 2000
Als wäre Japan nach dem Reaktorunfall noch nicht genug gebeutelt, scheint nun das Faß voll. Ein interessantes Interview zu Japan, Inflation sowie Deflation mit Max Otte ist im Handelsblatt nachzulesen.

War diese Seite hilfreich für Dich?

Warum? Danke für Deine Hinweise, Verbesserungsvorschläge.

Standardbild
Robert Hartl
Robert Hartl studierte Rechtswissenschaften, Wirtschaftswissenschaften sowie Caritaswissenschaft und werteorientiertes Management in Regensburg und Passau. Als Lehrerkind versucht er alle Hintergründe und Zusammenhänge zu verstehen. Beim Thema Inflation oder Deflation war das oftmals besonders knifflig. Daher diese Webseite.

Schreibe einen Kommentar